Status der Planung und Umsetzung ermitteln

Ein Status (z.B. eines IT-Projektes, einer Transformation oder einer strategischen Planung) ist immer auch eine Bewertung. Um diese Bewertung nicht der Beliebigkeit zu unterwerfen, quantifizieren wir das Ergebnis in Form von Indikatoren. So bleibt es nicht bei nur einer Feststellung: Die Indikatorentwicklung kann individuell verfolgt werden. Allein die größere Transparenz führt bereits zu konsequenterem Handeln. Eine "Ampelfarbe" allein sagt nur etwas über die Dringlichkeit des Handlungsbedarfes. Unsere indikatoren dagegen zeigen, dass es fast immer einen Handlungsbedarf gibt, um besser zu werden. So neigt man nicht dazu, schwache Signale bei "grüner Ampel" zu übersehen - jeder Handlungsbedarf wird erkannt und ist nicht zu übersehen!

Die Ermittlung des Status basiert auf Erhebungen vor Ort und/oder Erhebungen auf Basis von Online-Tools. Wir bringen die Tools mit und sorgen bei den sensiblen Themen für Anonymität. Zur Anfrage ...

Unsere Methode basiert auf der strikten Einhaltung von Anforderungen an gute Governance in Projekten, in der Transformation, in der Führung, in der strategischen Planung. Ein Baustein also, der auch zur guten Corporate Governance beiträgt. Daher haben wir unsere Methode auch so benannt:

Strict& Strategy

"Strict& Strategy" basiert auf der systematischen Einhaltung notwendiger Aspekte. So sind beispielsweise die Bereiche, in denen die Projektplanung auf unsicheren Annahmen basiert, zu identifizieren. Auch sollten Maßnahmen zur Reduktion der Unsicherheiten eingeleitet worden sein. Sind die Unsicherheiten sehr groß, so sollten Alternativen in der Planung für den Fall berücksichtigt werden, dass sich die Annahmen nicht validieren lassen und als falsch herausstellen. Unsere Erfahrung mit Ampelbewertungen in der Praxis zeigen uns, dass es mit diesem Instrument allein immer zu Verschleppungen von Problemen kommt und es daher nur dann gut funktioniert, wenn es sowieso keine Probleme gibt. Das bedeutet, dass ein "grün" in den seltensten Fällen eine sinnvolle Einschätzung darstellt - es wird schlicht kein Handlungsbedarf transparent gemacht, obwohl dieser fast immer vorhanden ist.